Nachtgeschichten

Ich erzähle dir Geschichten in der Nacht. Das Feuer prasselt und Funken sprühen. Ich mag das. Das bin ich. Nicht wirklich da, denn du achtest nicht auf mich. Du hörst nur zu. Verfällst meinen Worten, die dich in fremde Leben locken. Sieh dich ruhig um. Fürchte dich ein wenig, wenn du aus dem Staunen rausgekommen…

Schnipsel aus „Der Marquis von Flandern“

»Hendrik! Wach auf!« Jemand rüttelt mich. »Los!« Ein Schlag auf meine Wange. Ich spüre die Erschütterung, doch nicht den Schmerz. »Räum den verdammten Ast von ihm runter!« »Der Ast ist das eine«, brummt eine zweite Stimme. Älter, heiserer. »Die Kälte das andere. Sie frisst ihn auf.« Wieder rüttelt es. Zweige knacken, oder sind es meine…

Schnipsel aus „Seans Seele“ (Schlangenfluch-Trilogie Teil 3)

Sean klopfte die Taschen des Mannes ab. Bis auf ein Cuttermesser und eine Dose Hustenbonbons waren sie leer. Dann kam die Frau dran. Schlüsselbund, Taschentücher, kein Handy.  »Luis, du beginnst oben. Bruno, du kommst mit uns.« Isabells Gesichtsausdruck glich der einer Katze vor dem Mauseloch. Hätte sie Schnurrbarthaare gehabt, sie hätten gezuckt.  »Ich weiß, wo…

Schnipsel aus „Samuels Versuchung“ (Schlangenfluch-Trilogie Teil 1)

»In seiner Wohnung brennt kein Licht.« Raven sprang aus dem Wagen, doch Ian überholte ihn auf dem Weg zu einer Haustür, deren ursprüngliche Lackierung kaum noch zu erkennen war. Sie gehörte zu einem Mietshaus, dessen Schäbigkeit einen Anfall spontanen Heimwehs in Laurens weckte.  Ian traktierte die Klingel, aber aus der Gegensprechanlage drang kein Laut. Mit…

Schnipsel aus „Drahtseiltänzer“

Hand in Hand verlassen wir unser Versteck. Die paar Haarschöpfe hinter der Mauer bedeuten keine Gefahr. Niemand bemerkt zu uns.  Als ob nichts gewesen wäre, schlendern wir zurück in verschwitzte Menschenströme.  Aber es war etwas. Es sitzt so tief in mir drin, dass ich es niemals vergessen werde.  »Hör mir zu, damit du deinem Onkel…

Schnipsel aus „Spiegelbrüder – Joanas Söhne“

»Chris!« Chris schreckte hoch. War er eingeschlafen? »Chris, mach auf oder ich trete diese Türe ein! Gott ist mein Zeuge, ich bluffe nicht!« Jarons Hand glitt aus seiner. Er schlief. Ohne zu zucken, ohne nach seinem Bruder zu rufen. »Chris!« Das Zimmer drehte sich, als er zur Tür taumelte. »Gib Ruhe.« Er lehnte sich an…

totgespielt – Hongkong-Storys

  »Du wirst niemals gehen.« Mit breiter Zunge leckt mir Joseph über die Kehle. »Kowloon hat dich geschluckt. Es wird dich nicht mehr hergeben.« »Was ist mit dir? Würdest du mich hergeben?« Irgendwann, wenn der Whiskey und der tägliche Anblick von Leid ein Wrack aus mir gemacht haben? »Was ich besitze, behalte ich.« Seine Finger…

Der Erlkönig

Er war wieder da. Jaro legte den Kopf in den Nacken, genoss die kalten Regentropfen, die ihm übers Gesicht rannen. Der Junge mit den Sehnsuchtsaugen war heimgekehrt. Zu ihm. Jaro ballte die Fäuste, schrie den Namen in die Nacht. Er hasste den Klang, weil er für Einsamkeit stand. Und er liebte ihn. So sehr, dass sein Herz bei jedem Schlag…

Julis Küsse

  Das Schrillen der Türklingel bohrte sich zuerst in seinen Schädel, dann in seine Nerven. Seine Hand flutschte ihm vor Schreck vom Kinn. Fast hätte er mit dem Gesicht die Tischplatte beglückt. Draußen prasselte Regen auf die Fensterbleche der Dachwohnung. Ein Sommer in Kassel war etwas vollkommen anderes als in Rio de Janeiro. Raoul rappelte…

Rücken an Rücken

Sein Rücken brannte, das Kabel zischte wieder durch die Luft. Soo knurrte, doch das würde ihm nichts bringen, solange seine Hände in Eisenklammern steckten. Der helle, ziehende Schmerz klatschte auf seine wunde Haut. Er biss sich auf die Lippen, bis seine Fangzähne Löcher hineinbohrten. Der Mistkerl würde keinen weiteren Laut von ihm hören. „Schnapp noch…