Schnipsel aus „Drahtseiltänzer“

Hand in Hand verlassen wir unser Versteck. Die paar Haarschöpfe hinter der Mauer bedeuten keine Gefahr. Niemand bemerkt zu uns.  Als ob nichts gewesen wäre, schlendern wir zurück in verschwitzte Menschenströme.  Aber es war etwas. Es sitzt so tief in mir drin, dass ich es niemals vergessen werde.  »Hör mir zu, damit du deinem Onkel…